Lederer: Präsentation von Benin-Bronzen nur nach Restitution

Lederer: Präsentation von Benin-Bronzen nur nach Restitution

Berlins Kultursenator Klaus Lederer knüpft Bedingungen an weitere Ausstellungen der als Raubgut geltenden Benin-Bronzen in Deutschland. «Eine Präsentation von Benin-Bronzen etwa im Humboldt Forum kann ich mir nur vorstellen, wenn zuvor die umfassende rechtliche Restitution der Bronzen erfolgt ist», sagte der Linke-Politiker am Freitag in Berlin. «Für Leihgaben, die es ermöglichen könnten, diese Meisterwerke auch in Berlin erleben zu können, müssten wir außerordentlich dankbar sein.»

Klaus Lederer

© dpa

Der Kultursenator von Berlin Klaus Lederer spricht auf einer Pressekonferenz.

Museumsexperten und politisch Verantwortliche hatten sich am Donnerstagabend auf baldige Rückgaben der als Raubgut geltenden Benin-Bronzen an Nigeria verständigt. Bronzen aus dem Königspalast des damaligen Königreichs Benin, das heute zu Nigeria gehört, sind in zahlreichen deutschen Museen zu finden. Auch im Berliner Humboldt Forum sollen nach bisherigen Plänen solche wertvollen Kunstschätze ausgestellt werden. Das Ethnologische Museum verfügt über rund 530 historische Objekte aus dem Königreich Benin, darunter etwa 440 Bronzen. Die Objekte stammen größtenteils aus den britischen Plünderungen des Jahres 1897.
Lederer begrüßte, «dass es nun in Deutschland erstmals gelungen ist, ausdrücklich die politische Bereitschaft zur Rückgabe von Benin-Bronzen zu bekunden». Dies dürfe allerdings nicht nur für einen ausgewählten Teil der Objekte gelten. «Alle im Zuge der sogenannten Strafexpedition aus dem Königspalast in Benin geraubten Bronzen müssen restituiert werden», sagte Lederer. Die Rückgabe geraubter Kulturgüter könne und solle die kritische und umfassende Aufarbeitung der Geschichte des deutschen und europäischen Kolonialismus weiter befördern. Deutschland stehe noch am Anfang des Prozesses, nicht am Ende. Die Einbeziehung der Zivilgesellschaft sei dabei essenziell.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 30. April 2021 13:38 Uhr

Weitere Meldungen