Müller: Niedergelassene Ärzte ins Impfen einbeziehen

Müller: Niedergelassene Ärzte ins Impfen einbeziehen

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat die Einbeziehung von niedergelassenen Ärzten ins Impfen gegen das Coronavirus verlangt.

Michael Müller (SPD) sitzt im Berliner Abgeordnetenhaus

© dpa

Michael Müller (SPD) sitzt im Berliner Abgeordnetenhaus.

«Wir brauchen auch die niedergelassenen Ärzte. Wir brauchen auch die Arztpraxen, die uns in Zukunft unterstützen», sagte der amtierende Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz kurz vor neuen Beratungen von Bund und Ländern am Mittwoch (03. März 2021) im ARD-«Morgenmagazin». Er könne nicht verstehen, warum es nicht längst schon eine Verständigung mit den niedergelassenen Ärzten gebe. Müller sagte, er erwarte von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) an diesem Mittwoch bei der Bund-Länder-Konferenz zu den Absprachen mit Ärzten «harte Aussagen, an denen wir uns orientieren können». «Nun müssen wir sehen, dass wir mit Augenmaß einen Weg formulieren, in dem man sich wieder mehr Normalität ermöglicht und trotzdem mit Sicherheitsmaßnahmen den ganzen Weg begleitet.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 3. März 2021 09:51 Uhr

Weitere Meldungen