Impfzentrum Erika-Heß-Eisstadion geht in Betrieb

Impfzentrum Erika-Heß-Eisstadion geht in Betrieb

Berlins zweites Impfzentrum öffnet am heutigen Morgen (14. Januar 2021). Es ist im Erika-Heß-Eisstadion im Stadtteil Wedding untergebracht. Zum Start ist zunächst nur eine Schicht geplant, die bis 14 Uhr dauert, wie die Sprecherin der Impfzentren, Regina Kneiding, am Mittwoch sagte.

  • Impfzentrum Erika-Heß-Eisstadion (3)© dpa
    Helfer gehen durch das zweite neueröffnete Impfzentrum Berlins, im Erika-Heß-Eisstadion.
  • Impfzentrum Erika-Heß-Eisstadion (4)© dpa
    Spritzen mit dem Impfstoff gegen das Coronavirus liegen in einer Box im zweiten Impfzentrum Berlins, im Erika-Hess-Eisstadion.
  • Impfzentrum Erika-Heß-Eisstadion (1)© dpa
    Polizeibeamte stehen am Morgen vor der Eröffnung von Berlins zweiten Impfzentrum, vor dem Erika-Heß-Eisstadion, wo die Impfungen gegen das Coronavirus beginnen.
  • Impfzentrum Erika-Heß-Eisstadion (6)© dpa
    Helfer stehen bei der Eröffnung des zweiten Impfzentrum Berlins, im Erika-Heß-Eisstadion.
  • Impfzentrum Erika-Heß-Eisstadion (5)© dpa
    Manfred Söder wird von einem Helfer im zweiten Impfzentrum Berlins, im Erika-Heß-Eisstadion, zu seiner Impfung gegen das Coronavirus geleitet.
  • Impfzentrum Erika-Heß-Eisstadion (2)© dpa
    Anneliese Spies (88 Jahre alt) wird im zweiten Impfzentrum Berlins, im Erika-Heß-Eisstadion, von Christopher Rommel (Arzt) gegen das Coronavirus geimpft.
  • Erika-Hess-Eisstadion© dpa
    Der Eingang zum Erika-Hess-Eisstadion.

Zurück zum Artikel: „Impfzentrum Erika-Heß-Eisstadion geht in Betrieb“