Zahl der Berliner mit Grundsicherung steigt weiter

Zahl der Berliner mit Grundsicherung steigt weiter

In Berlin reicht Statistiken zufolge bei immer mehr Rentnern das Geld für den Lebensunterhalt nicht. Auch die Zahl jüngerer Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen auf staatliche Hilfe angewiesen sind, steigt.

Älteres Paar in Berlin

© dpa

Ein älteres Ehepaar geht spazieren.

2019 bekamen fast 84 100 Menschen die so genannte Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, wie aus dem aktuellen Statistischen Jahrbuch für Berlin hervorgeht. Im Jahr 2018 waren es rund 82 300. 2010 waren es mit 59 600 noch deutlich weniger Menschen. Mit jeweils mehr als 10 000 leben die meisten Empfänger dieser Leistungen in den Bezirken Mitte und Neukölln. Die Grundsicherung soll Altersarmut von Rentnern auffangen und Menschen helfen, die aus medizinischen Gründen dauerhaft ihren Lebensunterhalt nicht mit Arbeit bestreiten können.
IGW2021_Banner_BerlinDE_400x300px_de.jpg
© Messe Berlin

Rooting for tomorrow

Bei der Internationalen Grünen Woche Digital dreht sich alles um die aktuellen Themen in der Land- und Ernährungswirtschaft. mehr

Arbeit
© dpa

Frauen verlieren in Corona-Krise mehr Arbeitszeit

Die Corona-Krise verschärft am Arbeitsmarkt alte Rollenmuster. Frauen müssen laut einer Gewerkschaftsstudie bei der bezahlten Arbeitszeit eher zurückstecken und im Falle von Kurzarbeit auch mit weniger Geld zurecht kommen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 30. Dezember 2020 07:42 Uhr

Weitere Meldungen