953 Corona-Neuinfektionen in Berlin

953 Corona-Neuinfektionen in Berlin

In Berlin steigt die Zahl der nach Corona-Infektionen gestorbenen Menschen weiter. Im Lagebericht am Montag (21. Dezember 2020) meldete die Senatsverwaltung für Gesundheit 17 neue Todesfälle. Damit starben seit Beginn der Pandemie 1024 Menschen. Allein 441 davon waren zwischen 80 und 89 Jahre alt.

Coronavirus-Test

© dpa

Ein Mitarbeiter hält ein Teströhrchen in den Händen.

Die Zahl der binnen eines Tages neu erfassten Infektionen stieg laut dem Bericht um 953 auf nun 88 030 Fälle seit dem Frühjahr. Als genesen gelten 67 133 Menschen. Das Robert Koch-Institut (RKI) geht bundesweit von einer Dunkelziffer an weiteren Pandemietoten aus, da die Corona-Infektion nicht bei jedem Patienten erkannt werde. Unverändert steht die Corona-Ampel des Senats bei zwei Indikatoren auf Rot: bei der Auslastung der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten (29 Prozent) und bei den Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100 000 Einwohner (218,2). Die meisten Neuinfektionen verzeichnete demnach der Bezirk Reinickendorf mit 306,7 pro 100 000 Einwohner.
Ladies Deal_Querformat.jpg
© Spreewald Therme

Ladies Deal zum Frauentag

Mädels aufgepasst! Jetzt den Ladies Deal der Spreewald Therme zum Frauentag sichern und bis zu 30 % sparen! mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 22. Dezember 2020 08:06 Uhr

Weitere Meldungen