Dachstuhl-Brand an ehemaligem «Entenkeller» in Berlin

Dachstuhl-Brand an ehemaligem «Entenkeller» in Berlin

Der ehemalige «Entenkeller» in Frohnau ist am Sonntagabend (20. Dezember 2020) in Brand geraten. Der Dachstuhl habe gebrannt, dies sei weithin sichtbar gewesen, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Ehemaliger «Entenkeller» in Berlin-Frohnau brennt

© dpa

Der ehemalige «Entenkeller» in Berlin-Frohnau ist in Brand geraten.

Menschen seien nicht in dem leerstehenden Gebäude gewesen. Da das Haus frei stehe, habe auch keine Gefahr für angrenzende Gebäude bestanden. Die Löscharbeiten gestalteten sich nach Angaben des Sprechers schwierig. «Das ist eine sehr komplexe Dachkonstruktion mit mehreren Gauben und Spitzgiebeln», sagte er am späten Abend. Die rund 80 Einsatzkräfte seien vermutlich noch mehrere Stunden mit dem Brand beschäftigt. In dem Gebäude an der B96 - einst ein beliebter Ausflugsort - befanden sich im Laufe der Jahre ein Hotel, eine Pizzeria, eine Bar, eine Diskothek und eine Kneipe. Seit 2012 wird es nicht mehr genutzt und steht leer.
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr
© dpa

Abgestelltes Auto brennt in Neukölln

Ein Auto hat in Berlin-Neukölln gebrannt, die Polizei vermutet Brandstiftung. Mehrere Zeugen - Fußgänger und Autofahrer - hätten das Feuer im Mittelbuschweg am frühen Sonntagmorgen gemeldet, sagte ein Sprecher. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 21. Dezember 2020 07:46 Uhr

Weitere Meldungen