23 neue Corona-Todesfälle am Wochenende

23 neue Corona-Todesfälle am Wochenende

Rund zehn Monate nach Pandemiebeginn ist in Berlin die Zahl der nach einer Corona-Infektion gestorbenen Menschen auf mehr als 1000 gestiegen. Am Sonntag (20. Dezember 2020) stieg die Zahl der Todesfälle auf insgesamt 1007, wie aus dem Lagebericht hervorging. Am Wochenende wurden insgesamt 23 neue Todesfälle gemeldet.

Schlange vor dem Testzentrum im «KitKat»-Club

© dpa

Menschen stehen vor dem «KitKat»-Club Schlange, um einen Antigen-Schnelltest durchführen zu lassen.

Das Robert Koch-Institut (RKI) geht bundesweit von einer Dunkelziffer an weiteren Pandemietoten aus, da die Corona-Infektion nicht bei jedem Patienten erkannt werde. Binnen eines Tages wurden am Sonntag 516 neue Infektionen gemeldet, am Vortag waren es 1325 gewesen. An Sonntagen und Montagen sind die erfassten Fallzahlen in der Regel niedriger als an den übrigen Wochentagen, weil nicht alle Gesundheitsämter am Wochenende ihre Daten melden und auch weniger getestet wird.

Lange Schlangen vor Testzentrum am Kitkat-Club

Vor Weihnachten scheinen Menschen auch noch auf einen Schnelltest zu setzen. Am Sonntag bildeten sich vor einem Testzentrum am Kitkat-Club lange Schlangen. Mehrere Anbieter werben mittlerweile für kostenpflichtige Schnelltests. Dabei müssen Proben nicht extra zum Auswerten ins Labor geschickt werden, das Ergebnis liegt schneller vor. Durchgeführt werden müssen sie von medizinisch geschultem Personal. Sogenannte Antigen-Tests reagieren weniger empfindlich als Labortests.

Corona-Ampel unverändert bei zwei Indikatoren auf Rot

Seit dem Frühjahr wurden in Berlin offiziell 87 077 Infektionen gemeldet. Als genesen gelten 65 907 Menschen. Unverändert stand die Corona-Ampel des Senats auch am Sonntag bei zwei Indikatoren auf Rot: bei der Auslastung der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten (unverändert knapp 30 Prozent) und bei den Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage (212 pro 100 000 Einwohner). Der 4-Tage-R-Wert lag bei 1,01. Das heißt, dass ein Corona-Infizierter im Durchschnitt einen weiteren Menschen ansteckt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 21. Dezember 2020 08:57 Uhr

Weitere Meldungen