1123 neue Corona-Fälle in Berlin

1123 neue Corona-Fälle in Berlin

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Berlin bleibt auf hohem Niveau. Binnen 24 Stunden wurden 1123 Fälle gemeldet, wie aus dem Lagebericht der Gesundheitsverwaltung vom Mittwoch (9. Dezember 2020) hervorgeht.

Corona-Station Krankenhaus Bethel

© dpa

11.11.2020: Intensivpfleger Sebastian arbeitet in einer Schutzausrüstung mit Mund-Nasenbedeckung, Gesichtsschutz, Kittel und Haube auf der Intensivstation des Krankenhauses Bethel Berlin an einem Corona-Patienten. Der Patient liegt im künstlichen Koma und wird beatmet.

Am Mittwoch der Vorwoche waren es 958 gewesen. Seit Pandemiebeginn sind damit in Berlin 74 554 Corona-Fälle erfasst worden. Davon gelten 54 170 Menschen als genesen. Im Vergleich zum Vortag sind 17 weitere Todesfälle nach Corona-Infektionen gemeldet worden, die Gesamtzahl der Gestorbenen ist damit auf 749 gestiegen.
Spreewald Therme: Vinowellness
© Beate Wätzel

Vinowellness – Wellness mit Weintrauben

Erleben Sie die Weintraube von einer neuen Seite: prickelnd, kernig und intensiv wirksam: Vinowellness vom 1. September bis zum 31. Oktober in der Spreewald Therme in Burg. mehr

Corona-Ampel weiterhin zweimal im roten Bereich

Die Corona-Ampel steht weiterhin bei zwei Indikatoren auf Rot: Mit 193,4 Fällen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen ist der Grenzwert von 30 unverändert deutlich überschritten. Zudem bleibt die Auslastung der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten hoch: Der Wert liegt bei 26,6 Prozent und damit über der kritischen Marke von 25 Prozent. Bei der Reproduktionszahl zeigt die Ampel zwar Grün an, der Wert liegt mit 0,95 aber nur knapp unter 1. Um die Pandemie zu bremsen, müsste er längere Zeit deutlich unter 1 liegen.

Jeder zehnte Test in Berlin positiv

Inzwischen fällt laut Lagebericht mehr als jeder zehnte Corona-Test in Berlin positiv aus (12,3 Prozent). Mit rund 62 000 Labortests in der vergangenen Woche wird deutlich weniger getestet als noch Anfang November. Damals hatte der Höchstwert pro Woche bei rund 78 500 gelegen. Allerdings wurden die Laborkapazitäten damit überschritten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 11. Dezember 2020 08:27 Uhr

Weitere Meldungen