Eastside legt beim Finalturnier zu: 3:1 gegen Cartagena

Eastside legt beim Finalturnier zu: 3:1 gegen Cartagena

Der vierfache Champions-League-Gewinner TTC Berlin Eastside hat am Freitagabend beim Finalturnier des Königswettbewerbs in Linz nach dem mühevollen 3:2-Auftakt gegen Lille zugelegt. Der Hauptstadt-Club gewann in der Vierer-Gruppe A gegen die stark eingeschätzten Spanierinnen von UCAM Cartagena mit 3:1. Damit stehen die Berlinerinnen schon vor der letzten Partie am Samstag (20.00 Uhr) gegen den Außenseiter GDCS Do Juncal (Portugal) als Gruppensieger und Halbfinalist fest.

Shan Xiaona begann im Auftaktmatch der Partie gegen Maria Xiao mit ihrem 3:0-Erfolg stark, Britt Eerland verlor im Anschluss gegen die Schwedin Li Fen. Danach machten Nina Mittelham (3:0 gegen Sylvia Erdelji) und Shan (3:0 gegen Li Fen) alles klar zum 3:1-Gesamtsieg.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 4. Dezember 2020 23:01 Uhr

Weitere Meldungen