186 Corona-Neuinfektionen in Berlin gemeldet

186 Corona-Neuinfektionen in Berlin gemeldet

Der Wert bleibt wie zuletzt dreistellig: Um 186 Fälle ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Berlin im Vergleich zum Vortag gestiegen.

Eine Virologin untersucht Proben auf das Coronavirus

© dpa

Eine Virologin untersucht Proben auf das Coronavirus.

Das geht aus dem Lagebericht der Gesundheitsverwaltung vom 18. September 2020 hervor. Seit Beginn der Pandemie wurden damit 12 918 Infektionen mit Sars-CoV-2 in der Hauptstadt erfasst. Friedrichshain-Kreuzberg erklärte, die derzeit hohen Fallzahlen im Bezirk seien vielfach auf junge, feiernde Menschen zurückzuführen. Als Ansteckungsorte wurden Clubs, illegale Raves und private Feiern genannt.
Insgesamt sind seit dem Frühjahr 227 Berlinerinnen und Berliner im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Mehr als 11 600 Menschen gelten als genesen. Bei der vom Senat beschlossenen Corona-Ampel stehen nach wie vor alle drei Indikatoren (Reproduktionszahl, Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner/Woche und Auslastung der Intensivbetten) auf Grün.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 18. September 2020 20:57 Uhr

Weitere Meldungen