Drei weitere Corona-Teststellen für Kita-Personal geöffnet

Drei weitere Corona-Teststellen für Kita-Personal geöffnet

Für freiwillige Corona-Tests bei Kita-Erziehern und Erzieherinnen stehen in Berlin zusätzliche Anlaufstellen bereit.

Wattestäbchen mit einem Abstrich für einen Corona-Test

© dpa

Logo beBerlin

Corona-Untersuchungsstellen in Berlin

Mehrere Berliner Krankenhäuser haben spezielle Corona-Untersuchungsstellen eingerichtet: Die offiziellen Informationen des Landes Berlin zum Coronavirus (SARS-CoV-2). mehr

Nachdem Kita-Beschäftigte das kostenfreie Angebot in der vergangenen Woche zunächst am Virchow-Klinikum der Charité wahrnehmen konnten, sind inzwischen drei Vivantes-Teststellen hinzugekommen, wie die Senatskanzlei am Dienstag (07. Juli 2020) mitteilte.

Tests bislang nur für Kita-Personal

Termine für Testwillige werden demnach nun auch an den Kliniken des landeseigenen Konzerns in Prenzlauer Berg, Spandau und am Wenckebach-Klinikum in Tempelhof-Schöneberg angeboten. Getestet werden kann dort zunächst nur diese Berufsgruppe - und nur mit Termin. Wie Vivantes erklärte, werden Räumlichkeiten genutzt, die im März für Corona-Tests hergerichtet worden waren.

Angebot soll ab Mitte Juli für Lehrer ausgeweitet werden

Tests bei Kita-Mitarbeitern ohne Symptome sind Teil der Berliner Teststrategie. Ab Mitte Juli sollen auch Lehrkräfte das Angebot nutzen können. Das Netz an Teststellen soll noch wachsen. Angehörige anderer Berufsgruppen, die sich wegen Grippe- oder Erkältungsanzeichen testen lassen wollen, können sich laut Kassenärztlicher Vereinigung etwa an eine der 30 Praxen in der Stadt wenden, die auf Covid-19 spezialisiert sind.
Abstrichstäbchen für Corona-Test
© dpa

11 neu registrierte Corona-Fälle in Berlin

In Berlin gibt es 11 neue registrierte Corona-Infektionen. Damit stieg die Zahl der bestätigten Fälle seit März auf 8461, wie die Senatsgesundheitsverwaltung am Montagabend mitteilte. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 7. Juli 2020 13:38 Uhr

Weitere Meldungen