Bald wieder größere Veranstaltungen in Berlin

Bald wieder größere Veranstaltungen in Berlin

Trotz der Corona-Pandemie sollen in Berlin schrittweise wieder größere Veranstaltungen möglich sein.

Staatsoper für Alle

© dpa

Der Senat verständigte sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag (23. Juni 2020) auf einen entsprechenden Stufenplan. Ab 1. August sind demnach in geschlossenen Räumen bis zu 500 Teilnehmer erlaubt, ab 1. September bis zu 750 und ab 1. Oktober bis zu 1000. Veranstaltungen im Freien dürfen laut Stufenplan ab 1. September bis zu 5000 Teilnehmer umfassen. Voraussetzung für alle Lockerungen ist, dass die Entwicklung der Corona-Infektionen dies zulässt und Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.

Bislang bis zu 500 Personen bei Open Air-Veranstaltungen erlaubt

Momentan sind die Obergrenzen für Veranstaltungen wie kulturelle Events, Messen, Spezialmärkte, Sportveranstaltungen, geschäftliche Meetings oder gewerbliche Freizeitangebote niedriger. In geschlossenen Räumen sind nach früheren Senatsbeschlüssen aktuell bis zu 150 Teilnehmer erlaubt, ab 30. Juni sind es bis zu 300. Bei Veranstaltungen im Freien ist die Teilnehmerzahl bisher auf 500 und ab 30. Juni auf 1000 limitiert.
Die Obergrenzen gelten nicht für Demonstrationen oder Gottesdienste. Hier waren Beschränkungen schon vor geraumer Zeit gestrichen worden.
Corona-Studie
© Max-Planck-Gesellschaft

Große Berliner Corona-Studie

Wie erging es Ihnen vor, während und nach dem Lockdown? Ihre Erfahrungen sind wichtig - damit wir derartige Herausforderungen zukünftig besser bewältigen können. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 23. Juni 2020 13:52 Uhr

Weitere Meldungen