Spandau 04 mit Wild Card für CL-Hauptrunde 2020/21 gesetzt

Spandau 04 mit Wild Card für CL-Hauptrunde 2020/21 gesetzt

Die Wasserballer von Spandau 04 werden als gesetztes Team in der kommenden Spielzeit in der modifizierten Champions League dabei sein. Der deutsche Rekordmeister gehört wie auch der nationale Kontrahent Waspo Hannover zu den zwölf Team, die direkt bei der Hauptrunde dabei sind. Das legte der europäische Schwimmverband LEN am Mittwoch fest. Bisher war die Königsklasse zunächst in zwei Achter-Gruppen und dann mit einem Final 8-Endturnier ausgespielt worden. Die aktuelle Saison war wegen der Corona-Pandemie nicht zu Ende gespielt worden.

Wegen der Terminverschiebungen auch in den nationalen Ligen sind für die Champions-League-Hauptrunde mit zwölf Teams nur neun Vereine per Wild Card gesetzt. Drei weitere kommen nach einer vorgeschalteten Qualifikation dazu. Das Final 8 soll wie ursprünglich geplant vom 3. bis 5. Juni 2021 in Hannover stattfinden. Die Bundesliga pausiert derzeit auf unbestimmte Zeit. Eine Entscheidung über eine mögliche Fortsetzung soll bis 1. Juli fallen.
Corona-Studie
© Max-Planck-Gesellschaft

Große Berliner Corona-Studie

Wie erging es Ihnen vor, während und nach dem Lockdown? Ihre Erfahrungen sind wichtig - damit wir derartige Herausforderungen zukünftig besser bewältigen können. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 17. Juni 2020 13:34 Uhr

Weitere Meldungen