CDU-Politiker Steffel: Ausschuss muss Topligen helfen

CDU-Politiker Steffel: Ausschuss muss Topligen helfen

Der Berliner CDU-Politiker Frank Steffel hat den Koalitionsausschuss vor der Sitzung am Dienstag aufgefordert, den Vereinen der Bundesligen im Handball, Basketball, Volleyball, Eishockey und Frauenfußball mit einer Härtefallhilfe zu unterstützen.

Der CDU-Politiker Frank Steffel im Bundestag

© dpa

Der CDU-Politiker Frank Steffel im Bundestag.

«Ich erwarte jetzt vom Koalitionsausschuss, dass er nicht nur Autokonzerne, Fluggesellschaften und der Kultur hilft, sondern diesen wichtigen Teil der Gesellschaft, der Millionen von Menschen jedes Wochenende begeistert, nicht vergisst», sagte er am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) wolle diese Initiative unterstützen und sich bei der Kanzlerin Angela Merkel und den Mitgliedern des Koalitionsausschusses für eine finanzielle Hilfe einsetzen, hieß es.
«Millionen Fans und Vereinsmitglieder würden es nicht verstehen, wenn wir zehn Milliarden für Autokonzerne geben, während diese gleichzeitig Milliarden an ihre Aktionäre ausschütten», erklärte Steffel, der ehrenamtlicher Präsident der Füchse Berlin ist. Er veranschlagt für eine Nothilfe der 281 Proficlubs rund 200 Millionen Euro. Ohne die Unterstützung drohten zahlreiche Insolvenzen. Da die Einnahmen zu 60 bis 90 Prozent in den Arenen durch Zuschauer und Sponsoren erzielt werden, würden diese wegen des Veranstaltungsverbots voraussichtlich noch Monate wegfallen.
«Die Probleme der kommenden Saison durch Saisonabbrüche und Insolvenzen und Rückzug von Teams sollte sich die Politik im Wahljahr 2020 ersparen», sagte Steffel. «Das wird zu Wahlergebnissen führen, die die jetzige Regierung nicht erfreuen würden, und die jetzige Mitte wird dadurch eher geschwächt. Da bin ich mir sehr sicher.» Die Vereine der Topligen bezahlten auch die Nationalspieler, «die wir wahrscheinlich bei Olympia 2021 im guten Zustand benötigen» würden. «Deshalb gibt es auch eine nationale Verantwortung», meinte Steffel.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 28. Mai 2020 15:00 Uhr

Weitere Meldungen