Freibäder bereiten Öffnung am 25. Mai vor

Freibäder bereiten Öffnung am 25. Mai vor

Die Berliner Freibäder sollen bald schrittweise wieder öffnen.

Berliner Freibäder gut besucht

© dpa

«Läuft alles nach Plan, könnten tatsächlich am 25. Mai die ersten Freibäder starten», teilten die Berliner Bäder-Betriebe (BBB) am Montag (18. Mai 2020) mit. Für jedes der Bäder sei ein eigenständiges Konzept nötig. Der Senat hatte beschlossen, dass die Frei- und Strandbäder in der Stadt am 25. Mai wieder öffnen dürfen. Voraussetzung sind mit den Ämtern abgestimmte Hygienepläne und die Einhaltung von Abstandsregeln.

Umkleiden und Duschräume bleiben geschlossen

Die Betriebskonzepte sehen vor, dass die Umkleiden und Duschräume geschlossen bleiben, hieß es von den BBB. Zeitkarten müssen vorab online gekauft werden und sind nur für ein bestimmtes Zeitfenster gültig und in begrenzter Zahl verfügbar. Für alle Bäder solle ein Einheitstarif von voraussichtlich 3,80 Euro pro Besuch gelten. Auch im Wasser müssten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Je nach Entwicklung könnten die vorgesehenen Regeln später angepasst werden.
Freibad Plötzensee
© dpa

Freibäder in Berlin

Vom Wannsee in Zehlendorf bis zum Badeschiff in der Spree: Freibäder in Berlin sorgen bei sommerlicher Hitze für Abkühlung. Eine Übersicht mit Adressen, Anfahrt und Telefonnummern. mehr

Eine Ärztin zeigt einen Test für das Coronavirus
© dpa

Leichter Anstieg: 20 neue Corona-Fälle in Berlin

In Berlin sind mittlerweile 6474 Corona-Infektionen bestätigt worden. Damit sind seit Sonntag (17. Mai 2020) 20 neue Fälle bekannt geworden, wie aus der am Montag veröffentlichten Statistik der Senatsverwaltung für… mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 19. Mai 2020 09:11 Uhr

Weitere Meldungen