Berliner Balkonkunst gegen Corona-Isolation

Berliner Balkonkunst gegen Corona-Isolation

Gut 50 Berliner Künstlerinnen und Künstler wollen am Osterwochenende gegen die Corona-Isolation ihre Arbeiten auf Balkonen und an Fenster präsentieren. Es werde keine offizielle Eröffnung geben und keine Menschenmengen, kündigten die Kuratorinnen Övül Durmusoglu und Joanna Warsza am Dienstag in einer Mitteilung an.

Das Projekt im Stadtteil Prenzlauer Berg solle am Sonntag und Montag zu einem Spaziergang innerhalb der geltenden Regelungen einladen, um Leben, Kunst und Verbindungen zu suchen. Die Kunst auf den Balkonen steht aus Sicht der Organisatoren gegen Isolation und Individualisierung, dem Coronavirus und der damit verbundenen Angst solle nicht alles überlassen werden.
Zu den Teilnehmenden zählen unter anderem der Konzeptkünstler Olaf Nicolai, der bereits bei der Documenta in Kassel und der Biennale in Venedig dabei war, die serbische Videokünstlerin Marta Popivoda und die deutsch-italienische Filmemacherin Rosa Barba, deren Arbeiten mehrfach ebenfalls bei der Biennale sehen waren.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 7. April 2020 16:28 Uhr

Weitere Meldungen