Aussteigerprogramme für Neonazis in Parlamentsausschuss

Aussteigerprogramme für Neonazis in Parlamentsausschuss

Berliner Innenpolitiker befassen sich heute (12.00 Uhr) mit Aussteigerprogrammen für Rechtsextremisten. Im Parlamentsausschuss für Verfassungsschutz geht es dabei auch um Deradikalisierungs-Programme in Berliner Gefängnissen, mit denen Neonazis ein Weg aus der Szene aufgezeigt werden soll. Dazu sind Experten aus dem Bereich der Extremismusvorbeugung eingeladen, die sich konkret um rechtsextremistische Aussteiger kümmern.

Neonazi

© dpa

«Wir klagen nicht. Wir kämpfen» steht auf dem T-Shirt eines Teilnehmers einer Neonazi-Demonstration.

Außerdem beschäftigt sich der Ausschuss auf Wunsch der CDU mit den Rückkehrern der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) aus den Kriegsgebieten in Syrien. Das Thema ist besonders aktuell, auch weil am Dienstag ein Terrorverdächtiger aus Syrien verhaftet wurde.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 20. November 2019 03:46 Uhr

Weitere Meldungen