20 neue Stellen sollen Verfall von Kulturbauten eindämmen

20 neue Stellen sollen Verfall von Kulturbauten eindämmen

Für die Umsetzung dringend notwendiger Sanierungsarbeiten an Gebäuden der Stiftung Preußischer Kulturbesitz stehen im kommenden Jahr 20 neue Stellen beim Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) zur Verfügung. Stiftungspräsident Hermann Parzinger sieht darin ein wichtiges Zeichen für den Erhalt bestehender Gebäude. Es solle nun umgehend ein Plan für die Instandhaltung umgesetzt werden, hieß es am Freitag bei der Stiftung in Berlin.

Hermann Parzinger

© dpa

Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

Der Bundesrechnungshof hatte zuletzt wichtige Kulturbauten der Hauptstadt in ihrem Bestand gefährdet gesehen. Über viele Jahre hinweg sei ein erheblicher Bauunterhaltsstau entstanden, hieß es in einem Bericht des Rechnungshofes an den Haushaltsausschuss des Bundestages. Die von Bund und Ländern getragene Stiftung begegne dem nicht effektiv, kritisieren die Prüfer. Die Stiftung zählt mit mehr als 20 Museen, Sammlungen, Bibliotheken, Instituten und Archiven zu den weltweit größten Kultureinrichtungen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 15. November 2019 17:45 Uhr

Weitere Meldungen