Generalprobe: DSV mit großer Mannschaft zur Kurzbahn-EM

Generalprobe: DSV mit großer Mannschaft zur Kurzbahn-EM

Der Deutsche Schwimmverband wird 30 bis 40 Athleten für die Kurzbahn-Europameisterschaften in Glasgow Anfang Dezember 2019 nominieren.

DSV-Teamchef Hannes Vitense

© dpa

Der Teamchef des Deutschen Schwimmverbandes, Hannes Vitense.

«Es werden die besten Talente dabei sein, damit diese die Abläufe bei großen Veranstaltungen kennenlernen und die EM als Ereignis nutzen», sagte DSV-Teamchef Hannes Vitense am Mittwoch vor dem Beginn der 17. Internationalen deutschen Meisterschaften auf der Kurzbahn in Berlin. Dort besteht für die Athleten die letzte Möglichkeit, sich für Glasgow zu qualifizieren.

Nominierung des Kaders nach den Meisterschaften

Für Vitense sind Kurzbahn-DM und –EM «als wichtige Bausteine im Gesamtkonzept eingeordnet, um den deutschen Schwimmsport nach vorne zu bringen». Die Nominierung des Kaders für die Reise nach Schottland erfolgt sofort nach dem Ende der nationalen Meisterschaften am 17. November 2019.

Heintz ist «einsatzbereit, schmerzfrei und vollgasbereit»

Auch Lagenspezialist Philip Heintz nimmt beide Titelkämpfe sehr ernst. «Europameister zu werden ist das Ziel, egal, ob die Bahnen 25 oder 50 Meter lang sind», sagte der zweimalige Europameister über 200 Meter. Und auch wenn mit Blick auf die Olympischen Spiele 2020 die nicht-olympischen Kurzbahn-Wettkämpfe eine untergeordnete Rolle einnehmen, so sieht der Olympia-Sechste von Rio die kurzen Bahnen als gute Standortbestimmung. Der 28-jährige Heidelberger spult an den kommenden Tagen ein umfängliches Programm ab, zu dem er laut eigener Aussage «einsatzbereit, schmerzfrei und vollgasbereit» antritt.
Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 14. November 2019 11:08 Uhr

Weitere Meldungen