Fahrzeugbrand in Charlottenburg und Friedrichsfelde

Fahrzeugbrand in Charlottenburg und Friedrichsfelde

Ein Auto und ein Kleintransporter sind in Charlottenburg und Friedrichsfelde in der Nacht zu Dienstag in Brand geraten.

Autos in Charlottenburg ausgebrannt

© dpa

Symbolbild

Gegen 01.14 ging der Kleintransporter aus bislang ungeklärter Ursache am Salzufer in Charlottenburg in Flammen auf, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Kurze Zeit später fing ein Auto in Friedrichsfelde in der Archenholdstraße Feuer. In beiden Fällen löschte die Feuerwehr die Flammen. Verletzte gab es keine. Was die Brände auslöste, war am Dienstagmorgen (05. November 2019) noch unklar. In Berlin werden nachts immer wieder Autos durch Feuer beschädigt oder zerstört. Zuletzt brannten am vergangenen Wochenende mehrere Fahrzeuge in Berlin-Mitte sowie im Märkischen Viertel.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 5. November 2019 08:22 Uhr

Weitere Meldungen