Helmut Richter ist tot: «Über sieben Brücken musst du gehen»

Helmut Richter ist tot: «Über sieben Brücken musst du gehen»

Der Leipziger Lyriker und Schriftsteller Helmut Richter ist am Sonntag im Alter von 85 Jahren gestorben. Das teilte seine Witwe Brigitte Richter auf Anfrage mit. Als Autor der Rock-Ballade «Über sieben Brücken musst du gehen», die von den Gruppe Karat gespielt und von Peter Maffay gecovert wurde, landete er einen großen Wurf. Seine künstlerische Leistung reicht aber viel weiter.

Helmut Richter

© dpa

Der verstorbene Autor Helmut Richter.

Richter stammte aus Mähren in Tschechien, als Vertriebener landete er später in Ostdeutschland und studierte in Leipzig Physik. Doch seine Liebe galt schon bald der Literatur. Er schrieb zahlreiche Gedichtbände, Erzählungen, Reisereportagen und auch Hörspiele. Nach einer Tätigkeit als Dozent am renommierten Leipziger Literaturinstitut wurde er 1990 dessen Chef. Früher hatte Richter dort selbst studiert. Das Institut wurde später in die Universität Leipzig integriert.
Der Leipziger Journalist Rolf Richter, der mit seinem dichtenden Namensvetter befreundet war, erinnerte am Sonntag an dessen Verdienste für die Leipziger Kulturszene. Er sei Mitbegründer der «Leipziger Blätter» gewesen und habe diese Publikation mit «Kultstatus» jahrelang geleitet. «Der Autor hat sich zeitlebens immer eingebracht, sei es als Vorsitzender des Bezirksverbandes der Schriftsteller oder als Stadtverordneter. Das ist ihm nach 1990 sehr verübelt worden. Er wurde öffentlich auch von Kollegen beschimpft.»
Zu den bekanntesten Werken Richters gehörten «Schnee auf dem Schornstein», die Erzählungen «Schlüssel der Welt» sowie der Gedichtband «Was soll nur werden, wenn ich nicht mehr bin?».

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 3. November 2019 17:35 Uhr

Weitere Meldungen