Bahnhofsmission mit 125-jährigen Bestehen: Giffey gratuliert

Bahnhofsmission mit 125-jährigen Bestehen: Giffey gratuliert

Anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Bahnhofsmission hat Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) das Engagement der Hilfsorganisation gewürdigt. «Die hohe Verantwortlichkeit und Kompetenz, mit der die Freiwilligen mit den blauen Westen ihre Aufgabe wahrnehmen, beeindruckt mich sehr», sagte Giffey laut einer Mitteilung der Bahnhofsmission. Sie seien für viele Kinder und Jugendliche zu echten Wegbegleitern geworden.

Familienministerin Giffey

© dpa

Franziska Giffey (SPD), Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Foto: Bernd von Jtrcenka/Archivbild

Das Jubiläum wurde am Freitag mit einem Festakt im Berliner Ostbahnhof gefeiert, an dem den Angaben zufolge mehr als 600 Gäste teilnahmen. Zu den Gratulanten zählte auch Bahnchef Richard Lutz.
Die Bahnhofsmission wurde 1894 gegründet. Ursprünglich sollte sie zuwandernde Frauen und Mädchen vor drohender Ausbeutung und Gewalt schützen. Bundesweit zählt die Organisation mehr als 100 Sozialstationen. Zurzeit sind über 2000 Freiwillige und etwa 400 hauptamtliche Mitarbeitende im Einsatz, hieß es.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 27. September 2019 18:10 Uhr

Weitere Meldungen