Beschwerdestelle für Flüchtlinge: Positive Bilanz

Beschwerdestelle für Flüchtlinge: Positive Bilanz

Seit einem Jahr können sich die Bewohner in zwölf Berliner Flüchtlingsunterkünften bei einer Beschwerdestelle über Mängel in den Einrichtungen beschweren. Nach Ablauf des Pilotprojekts ziehen die Verantwortlichen nun eine positive Bilanz. «Die letzten 12 Monate haben einen umfassenden Einblick in die realen Probleme der Geflüchteten gegeben und etliche Verbesserungsbedarfe aufgezeigt. Einige davon konnten schon realisiert werden», sagte Projektleiter Max Krieger laut Mitteilung vom Dienstag.

Einmal wöchentlich kamen demnach sogenannte Integrationslotsen zu Sprechstunden in die Einrichtungen. Bei den Lotsen handelte es sich um Muttersprachler, die selbst Fluchterfahrungen haben. Die Alice Salomon Hochschule, die das Projekt wissenschaftlich begleitet hat, empfahl diesen Ansatz beizubehalten. Für 2020 ist die Eröffnung einer berlinweiten unabhängigen Beschwerdestelle für Flüchtlinge geplant.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 13. August 2019 17:00 Uhr

Weitere Meldungen