Wohnungsbrand in Spandau: Tote Frau gefunden

Wohnungsbrand in Spandau: Tote Frau gefunden

Bei einem Wohnungsbrand in Spandau hat die Feuerwehr am Samstag (20. Juli 2019) eine tote Frau gefunden.

Ein Feuerwehrauto steht am Einsatzort

© dpa

Ein Feuerwehrauto steht bei einem Einsatz in der Hedwigstraße im Berliner Bezirk Spandau.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand handelt es sich bei ihr um die 50 Jahre alte Inhaberin der brennenden Erdgeschosswohnung, teilte die Polizei am Sonntag mit. Aufgrund der schweren Brandverletzungen hatte die Feuerwehr kurz nach Abschluss der Löscharbeiten zunächst keine genauen Angaben zu dem Opfer machen können.
Das Feuer im Erdgeschoss eines fünfgeschossigen Gebäudes in der Hedwigstraße war laut Feuerwehr innerhalb weniger Minuten gelöscht. Weitere Personen waren nicht in Gefahr. Die Feuerwehr wurde kurz nach 14.00 Uhr von einem Passanten alarmiert und war mit 32 Kräften im Einsatz. Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Unklar war kurz nach dem Brand, ob ein Rauchmelder in der Wohnung war. Bei dem Haus handele es sich um einen Neubau mit geringer Brandlast. Ein Rauchmelder hätte aus Sicht der Feuerwehr verhindern können, dass bei diesem Brand ein Mensch ums Leben kommt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 22. Juli 2019 08:28 Uhr

Weitere Meldungen