Stifter unterstützt Wissenschaft mit 30 Millionen Euro

Stifter unterstützt Wissenschaft mit 30 Millionen Euro

Der Mäzen Walter Wübben unterstützt Berliner Hochschulen und Partnerinstitute mit 30 Millionen Euro. «Ziel ist es, mit international renommierten Wissenschaftsmetropolen, beispielsweise in den USA oder Großbritannien, besser konkurrieren zu können», sagte der Gründer der Damp-Stiftung aus Kiel am Dienstag (16. Juli 2019).

Euro-Geldscheine

© dpa

Das Geld fließt den Angaben zufolge an die Berliner Einstein-Stiftung. Diese finanziert die Berufung von Wissenschaftlern in die Hauptstadt. Mit zusätzlichen Fördermitteln des Landes Berlin stehen insgesamt 43,5 Millionen Euro bereit, wie Stiftung und Senatskanzlei mitteilten. Der Regierende Bürgermeister und Wissenschaftssenator Michael Müller (SPD) dankte Wübben. Dieser hatte die Einstein-Stiftung bereits seit 2015 mit 13,5 Millionen Euro gefördert.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 16. Juli 2019 12:54 Uhr

Weitere Meldungen