Umfrage: SPD hätte nichts von Fusion mit Linker

Umfrage: SPD hätte nichts von Fusion mit Linker

Ein Zusammenschluss von SPD und Linkspartei würde der Sozialdemokratie nach Ansicht vieler Deutscher nichts bringen. In einer aktuellen YouGov-Umfrage zeigte sich fast jeder Zweite (46 Prozent) ablehnend oder skeptisch bei der Frage, ob eine Fusion die Sozialdemokratie stärken würde. Nur rund jeder vierte Befragte (27 Prozent) sähe in einem Zusammenschluss dagegen Chancen für die SPD. Das Thema wird in Ost und West nahezu gleich bewertet.

Eine Fahne der SPD

© dpa

Eine Fahne der SPD. Foto: Michael Kappeler/Archivbild

Am aufgeschlossensten zeigten sich die Anhänger der Linken: 55 Prozent sind hier der Meinung, die Sozialdemokratie würde durch eine Fusion beider Parteien gestärkt - 28 Prozent sehen das nicht. Von den SPD-Anhängern würden sich 48 Prozent positive Effekte versprechen von einem Zusammenschluss - 41 Prozent sind skeptisch.
Hintergrund sind Berichte über angebliche Aussagen des ehemaligen SPD-Chefs und späteren Parteivorsitzenden der Linken, Oskar Lafontaine. Er soll sich vor Vertrauten für ein Zusammengehen beider Parteien ausgesprochen haben. Führende SPD- und Linke-Politiker hatten solchen Gedankenspielen prompt eine Absage erteilt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 13. Juni 2019 16:10 Uhr

Weitere Meldungen