Italienische Siege in der Volleyball-Champions-League

Italienische Siege in der Volleyball-Champions-League

Die Volleyball-Herren von Cucine Lube Civitanova haben die Champions League gewonnen. In einer Neuauflage des Vorjahresfinales entthronten die Italiener in der mit über 9000 Zuschauern ausverkauften Max-Schmeling-Halle in Berlin den Vorjahres-Champion Zenit Kasan mit 3:1 (16:25, 25:15, 25:12, 25:19). Im vergangenen Jahr hatte das russische Team den Titel im Tie-Break gewonnen.

Igor Gorgonzola Novara

© dpa

Francesca Piccinini (M) von Novara wird nach dem Sieg von ihrem Team in die Luft geworfen. Foto: Soeren Stache

Zuvor hatten die Damen Igor Gorgonzola Novara sich zum ersten Mal den Titel in der Frauen-Champions-League gesichert. In einem rein italienischen Finale sowie einer Neuauflage der nationalen Endspielserie besiegte der Vizemeister den Meister Imco Volley Conegliano mit 3:1 (25:18, 25:17, 14:25, 25:22).
Das Turnier ist mit insgesamt 1,2 Millionen Euro dotiert. Zum ersten Mal wurden das Damen- und Herren-Finale an einem Tag und einem Ort ausgetragen. Der deutsche Meister Berlin Volleys war bereits in der Gruppenphase gescheitert.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 18. Mai 2019 21:10 Uhr

Weitere Meldungen