Protest gegen Flüchtlingspolitik: «Molecule Man» trägt Rettungsweste

Protest gegen Flüchtlingspolitik: «Molecule Man» trägt Rettungsweste

Aus Protest gegen die europäische Flüchtlingspolitik haben Aktivisten der großen «Molecule Man»-Statue in Berlin eine riesige orangefarbene Rettungsweste übergestreift.

Molecule Man mit Rettungsweste

© dpa

Aktivisten hängen am 17. Mai 2019 am Kunstwerk Molecule Man des US Bildhauers Jonathan Borofsky in der Spree und haben einer der Figuren eine überdimensionale Rettungsweste angezogen. Sie protestierten damit gegen die europäische Flüchtlingspolitik.

Die Aktion am 17. Mai 2019 in der Spree sollte Solidarität mit der Seenotrettung im Mittelmeer zeigen, wo immer wieder Flüchtlinge ertrinken. Die Organisation Seebrücke sprach in einer Mitteilung von einem Zeichen eine Woche vor der Europawahl. Sie rufe die Mitgliedsstaaten der EU dazu auf, «dem Sterben auf dem Mittelmeer endlich ein Ende zu bereiten und nicht weiter wegzuschauen». Die Polizei war bei der Aktion vor Ort und hatte die Situation im Blick, wie ein Sprecher sagte.
Treptowers und Molecule Man
© dpa

Treptowers und Molecule Man

Das Treptowers sind ein wichtiger Bestandteil von Berlins Skyline. Ebenso imposant ist die Wasserstatue Molecule Man vor den Treptowers mitten in der Spree. mehr

Bohnsdorf
© Franziska Delenk

Nachrichten aus Treptow

Aktuelle Nachrichten aus Treptow: Von Polizeimeldungen, Neueröffnungen bis hin zur Stadtentwicklung. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 17. Mai 2019 11:47 Uhr

Weitere Meldungen