Steffel klagt gegen Entziehung seines Doktortitels

Steffel klagt gegen Entziehung seines Doktortitels

Der Berliner Bundestagsabgeordnete Frank Steffel will nach Plagiatsvorwürfen vor Gericht um seinen Doktortitel kämpfen. Der CDU-Politiker reichte Klage gegen die Freie Universität Berlin ein, wie ein Sprecher des Verwaltungsgerichts Berlin sagte. Mit einer Entscheidung sei nicht vor dem Jahre 2020 zu rechnen.

Frank Steffel spricht während einer Bundestagssitzung

© dpa

Frank Steffel (CDU) spricht während einer Bundestagssitzung. Foto: Lukas Schulze/Archivbild

Anfang Februar hatte die Hochschule mitgeteilt, dass sie Steffel den Doktortitel entziehe. Dem Ganzen war ein Verfahren zu Plagiatsvorwürfen vorausgegangen. Ihm wurde vorgeworfen, dass er an zahlreichen Stellen in seiner Arbeit wörtliche oder fast wörtliche Übernahmen nicht als solche gekennzeichnet habe. Das Präsidium der Hochschule ging von einer «zumindest bedingt vorsätzlichen Täuschung» aus.
Steffel, der seit 2009 Bundestagsabgeordneter ist, erhielt nach Uni-Angaben im Jahre 1999 den Doktortitel im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft für seine Dissertation über die Entwicklung von Unternehmen in den neuen Bundesländern nach der Einheit.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 8. Mai 2019 07:50 Uhr

Weitere Meldungen