Wachstumsprognose für Berlin gesenkt

Wachstumsprognose für Berlin gesenkt

Weltwirtschaftliche Unsicherheiten und Handelskonflikte hinterlassen nach Beobachtung der Investitionsbank Berlin (IBB) auch in der Hauptstadt Spuren. Die Förderbank rechnet für dieses Jahr nur noch mit knapp zwei Prozent Wachstum in der Berliner Wirtschaft. Damit senkte das Institut seine Prognose am Dienstag um gut 0,3 Punkte. Nicht nur die Weltwirtschaft bremst nach der aktuellen Analyse: Viele Firmen finden nicht mehr genug passende Arbeitskräfte, etwa für den Bau oder unternehmensnahe Dienstleistungen. «Die Berliner Wirtschaft wird sich aber weiter dynamisch entwickeln», hob IBB Vorstandschef Jürgen Allerkamp hervor. Bundesweit werde die Wirtschaftsleistung nur um ein Prozent zulegen.

Stadtansicht Berlin

© dpa

Neu gebaute Wohnhäuser auf dem Areal Heidestraße hinter dem Hauptbahnhof. Foto: Soeren Stache

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 27. März 2019 12:30 Uhr

Weitere Meldungen