Bundestrainer Uibel streicht Schröter aus dem WM-Aufgebot

Bundestrainer Uibel streicht Schröter aus dem WM-Aufgebot

Sprint-Bundestrainer Detlef Uibel hat den Cottbuser Nik Schröter aus dem Aufgebot für die Bahnradsport-Weltmeisterschaften in Pruszkow/Polen (27. Februar bis 3. März) gestrichen. Der 20-Jährige trat am Dienstag nicht mehr die fünfstündige Bahnreise aus dem Trainingslager in Frankfurt (Oder) nach Warschau an. Damit stehen noch 23 deutsche Sportler in der Mannschaft des Bund Deutscher Radfahrer (BDR). Von kommenden Mittwoch bis Sonntag fallen 20 Entscheidungen, in 16 Wettbewerben ist der BDR vertreten.

Detlef Uibel

© dpa

Bahnrad-Bundestrainer Detlef Uibel posiert in Cottbus. Foto: Jörg Carstensen/Archiv

Gleichzeitig legte sich Uibel auf Timo Bichler (Dudenhofen) als Anfahrer im Teamsprint-Wettbewerb fest. «Nik war keine echte Alternative. Bichler hat zuletzt ganz klar die schnelleren Zeiten angeboten», sagte der Bundestrainer.
Allerdings ist das deutsche Trio auch mit dem EM-Dritten von 2018 in Pruszkow nur Außenseiter. «Wir müssen im Teamsprint zurzeit kleinere Brötchen backen. Es geht darum, den achten Platz in der Olympia-Qualifikation zu verteidigen», sagte Uibel. 2017 und 2018 hatten die Teamsprinter die WM-Finalläufe verpasst.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 20. Februar 2019 16:40 Uhr

Weitere Meldungen