«Bunte Westen»-Kundgebung in Berlin: Ca. 500 Teilnehmer

«Bunte Westen»-Kundgebung in Berlin: Ca. 500 Teilnehmer

An einer Kundgebung zum Aktionstag «Bunte Westen» der linken Sammlungsbewegung «Aufstehen» haben sich in Berlin nach Polizeiangaben etwa 500 Menschen beteiligt.

«Widerstand» steht auf der Fahne eines Kundgebungs-Teilnehmers

© dpa

«Widerstand» steht auf der Fahne eines Teilnehmers beim Aktionstag «Bunte Westen» in Berlin.

Die Veranstaltung am Potsdamer Platz verlief ruhig, wie es weiter hieß. Das von Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht initiierte Bündnis «Aufstehen» hatte in mindestens 14 Städten Demonstrationen und Kundgebungen unter dem Motto «Wir sind Viele. Wir sind vielfältig. Wir haben die Schnauze voll!» geplant. Gefordert werden etwa bessere Arbeitsbedingungen, bessere Bildung und Pflege.

«Gelbwesten» in Frankreich als Vorbild

Vorbild für die Aktionen waren die Proteste der «Gelbwesten» in Frankreich, die mit Plänen der Regierung unzufrieden waren und unter anderem die Senkung von Steuern fordern. Otto Peter Flettner, einer der Organisatoren der Aktion, zeigte sich am Samstagnachmittag (16. Februar 2019) zufrieden, konnte aber noch keine Teilnehmerzahlen für die bundesweit geplanten Aktionen nennen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 18. Februar 2019 08:56 Uhr

Weitere Meldungen