Berliner Schüler sollen besser lesen und rechnen können

Berliner Schüler sollen besser lesen und rechnen können

Berliner Schüler sollen in Zukunft besser lesen und rechnen lernen. Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) stellte dazu am Mittwoch zahlreiche Vorhaben für eine «Qualitätsoffensive» vor. Unter anderem soll es für Grundschüler eine zusätzliche Deutschstunde pro Woche geben. Die Gesamtzahl soll also auf sieben (Klasse 1) beziehungsweise acht (Klassen 2-4) Wochenstunden steigen. Ziel sei es, den Schülern vor allem flüssiges Lesen und damit auch besseres Textverständnis beizubringen, sagte Scheeres. Im Bereich Mathematik ist unter anderem mehr Fortbildung für Lehrer geplant. Hintergrund des Vorstoßes sind schlechte Ergebnisse Berliner Grundschüler in Vergleichstests.

Landesparteitag der Berliner SPD

© dpa

Sandra Scheeres (SPD), Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, kommt zum Landesparteitag der Berliner SPD. Foto: Gregor Fischer/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 23. Januar 2019 14:57 Uhr

Weitere Meldungen