Bundespräsident empfängt Sternsinger aus dem Bistum Trier

Bundespräsident empfängt Sternsinger aus dem Bistum Trier

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Dreikönigstag gemeinsam mit seiner Frau Elke Büdenbender eine Gruppe von Sternsingern aus dem Bistum Trier begrüßt. Die rund drei Dutzend Mädchen und Jungen kamen am Sonntag stellvertretend für bundesweit über 300 000 katholische Sternsinger und Ehrenamtliche ins Berliner Schloss Bellevue. Sie sammeln Spenden für Not leidende Kinder.

Bundespräsident Steinmeier empfängt Sternsinger

© dpa

Frank-Walter Steinmeier und seine Ehefrau Elke Büdenbender empfangen Sternsinger aus dem Bistum Trier. Foto: Jörg Carstensen/Archiv

Die Sternsingeraktion 2019 steht unter dem Motto «Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen - in Peru und weltweit!». Mit dem gesammelten Geld werden in Peru, aber auch in anderen Ländern Therapien für Kinder mit Behinderung unterstützt. Der Bundespräsident wählte für seinen Spendenbeitrag in diesem Jahr das Projekt eines Vereins in der Stadt Puquio in Zentralperu, der Behandlungen für Kinder mit Behinderung aus armen Familien anbietet.
Die Sternsinger aus dem Bistum Trier schrieben auf das Portal von Schloss Bellevue mit Kreide den traditionellen Segen: 20*C+M+B+19. Die Buchstaben C+M+B stehen für die lateinischen Worte «Christus Mansionem Benedicat» - Christus segne dieses Haus.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 6. Januar 2019 13:30 Uhr

Weitere Meldungen