Vorbereitungen der Partymeile für die Berliner Silvesternacht laufen

Vorbereitungen der Partymeile für die Berliner Silvesternacht laufen

Unter dem Motto «Welcome 2019» wollen auch in diesem Jahr wieder Tausende Menschen am Brandenburger Tor ins neue Jahr feiern. Die Vorbereitungen für Deutschlands größte Silvesterparty sind in vollem Gange.

Silvester am Brandenburger Tor 2012

© dpa

Berlin rüstet sich für Silvester: Seit Mittwoch, den 26. Dezember laufen die Aufbauarbeiten für Deutschlands größte Feier ins Jahr 2019 am Brandenburger Tor. Bühnen würden aufgebaut, Absperrgitter aufgestellt und Betonklötze in Position gebracht, teilte eine Sprecherin der Veranstalter am Donnerstag mit.

Bonnie TYler, DJ Bobo und mehr

Für Musik sorgen unter anderem Bonnie Tyler, DJ Bobo, Alice Merton, Nico Santos und Eagle Eye Cherry. Um Mitternacht soll laut Veranstaltern eine Laser- und Feuerwerksshow das neue Jahr begrüßen.

Sicherheitskontrollen an den Einlässen

Bevor sie auf das Gelände können, müssen sich Besucher auch in diesem Jahr starken Sicherheitskontrollen unterziehen. Feuerwerk, Flaschen, spitze Gegenstände und größere Taschen sind verboten. Alkohol gibt es nur an den Ständen. Auch Tiere sind verboten.

Weiträumige Sperrungen

Am 31. Dezember werde der Bereich rund um die Partymeile weiträumig gesperrt. 500 bis 800 Mitarbeiter privater Sicherheitsfirmen seien im Einsatz. Zu den Kosten der Sicherheitsvorkehrungen wollten die Veranstalter nichts sagen. Im letzten Jahr hatten sie eine sechsstellige Summe genannt.

Die Berliner Feuerwehr baut an der Partymeile zwei Feuerwachen auf

An Wachen stünden neben der Feuerwehr Rettungskräfte und Ärzte des Deutschen Roten Kreuzes bereit, teilte ein Sprecher mit. An den Laternen entlang der Partymeile würden zudem Nummern angebracht, die den Feiernden bei der Orientierung helfen sollen, wenn sie einen Vorfall melden. Insgesamt 1389 haupt- und ehrenamtliche Helfer der Feuerwehr sind in Berlin zur Silvesternacht im Einsatz.

Krankenhäuser sind gewappnet

Auch die Krankenhäuser bereiten sich auf die brenzligste Nacht des Jahres vor. Im Unfallkrankenhaus Berlin in Marzahn erwartet man ein hohes Patientenaufkommen, teilte eine Sprecherin mit. Dafür stehen in der Silvesternacht und am Neujahrstag acht OP-Säle bereit. In den vergangenen Silvesternächten habe man durchschnittlich 70 Patienten versorgt.
Auch für das Aufräumen nach der Party ist gesorgt. Die Berliner Stadtreinigungsbetriebe sind in diesem Jahr ab zwei Uhr nachts mit 150 Fahrzeugen und 600 Müllwerkern im Einsatz, um die Überreste der Silvesternacht einzusammeln. Etwa 450 Kubikmeter Feuerwerks-Müll hätten die Fahrzeuge der Müllwerken allein am vergangenen Neujahrstag an den Partyhotspots von der Straße gelesen, sagte ein Sprecher.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 28. Dezember 2018 09:10 Uhr

Weitere Meldungen