Spandauer haben am wenigsten Platz in Hallenbädern

Spandauer haben am wenigsten Platz in Hallenbädern

Badegäste in Berlins Hallenbädern haben in Tempelhof-Schöneberg statistisch gesehen am meisten Platz.

Fußpilz im Hallenbad

© dpa

Auf 1000 Einwohner kamen 2017 durchschnittlich zehn Quadratmeter Wasserfläche, wie aus dem neuen Statistischen Jahrbuch hervorgeht. Relativ üppig ist die Wasserfläche auch in Mitte (neun Quadratmeter) sowie in Friedrichshain-Kreuzberg, Steglitz-Zehlendorf und Treptow-Köpenick mit jeweils acht Quadratmetern. Mit Abstand am engsten ist es rechnerisch für die Spandauer, wo in den Hallenbädern statistisch gesehen ganze drei Quadratmeter für 1000 Einwohner zur Verfügung stehen.
Hallenbad
© dpa

Hallenbäder

Bei Kälte oder regnerischem Wetter bieten Berliner Hallenbäder größtes Schwimmvergnügen. Die Liste gibt einen Überblick über Hallenbäder in Berlin einschließlich Adressen, Anfahrt und Telefonnummern. mehr

Stadtbad Charlottenburg  Alte Halle
© Berliner Bäderbetriebe

Schwimmen

Spaßbaden und Sportschwimmen in Hallenbad, Freibad oder Badesee: Ratgeber zum Thema Schwimmen und Baden mit Informationen und Tipps zu Sicherheit, Gesundheit und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 27. Dezember 2018 11:07 Uhr

Weitere Meldungen