Studienzeugnis von Karl Marx zurück in Humboldt-Uni

Studienzeugnis von Karl Marx zurück in Humboldt-Uni

Nach 66 Jahren hat die Berliner Humboldt-Universität Berlin das Abschlusszeugnis des Philosophen Karl Marx zurückerhalten.

Humboldt-Universität

© dpa

Die Statue von Alexander von Humboldt vor dem Haupteingang der Humboldt-Universität in Berlin

1952 waren das Zeugnis und andere Unterlagen eines der berühmtesten Studenten der Hochschule an das damalige Marx-Engels-Lenin-Institut übergeben worden, teilte die Humboldt-Universität am Dienstag (4. September 2018) in Berlin mit. Zuletzt befanden sie sich in einem Bundesarchiv. Karl Marx hat in Berlin ab 1836 acht Semester lang Rechtswissenschaft studiert. Laut Hochschule besuchte er aber nur wenige rechtswissenschaftliche Veranstaltungen. Sein Interesse galt vielmehr Philosophie und Geschichte. Aus den Unterlagen gehe hervor, dass er auch Veranstaltungen an der philosophischen Fakultät besucht habe.
Uni-Rankings für Studenten zweitrangig
© dpa

Uni & Studium

Infos zu Berliner Universitäten und Fachhochschulen, zu Studentenleben, Abschlüssen, Nebenjobs und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 4. September 2018 14:01 Uhr

Weitere Meldungen