Geisterfahrerin auf der A10 ums Leben gekommen

Geisterfahrerin auf der A10 ums Leben gekommen

Eine 85 Jahre alte Geisterfahrerin ist bei einem Unfall auf der Autobahn 10 tödlich verletzt worden. Weitere Menschen wurden nach Polizeiangaben nicht verletzt.

Rettungswagen im Einsatz

© dpa

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht im Einsatz.

Die Frau war am Vormittag des 13. Juli aus unbekannter Ursache in der falschen Fahrtrichtung unterwegs, wie ein Polizeisprecher sagte. Zwischen den Anschlussstellen Rüdersdorf und Hellersdorf stieß sie den Angaben zufolge mit einem Jeep zusammen. Dieser wurde durch den Aufprall gegen einen Kleintransporter auf der Nebenspur geschleudert. Die Seniorin erlag ihren Verletzungen noch am Unfallort. Die A10 wurde in Richtung Norden gesperrt. Es bildete sich ein Stau. Am Nachmittag war noch nicht absehbar wie lange die Sperrung andauern würde, sagte der Sprecher. Der Verkehr wurde in Erkner abgeleitet.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 13. Juli 2018 16:16 Uhr

Weitere Meldungen