600 Wissenschaftler besuchen Bundespräsident Steinmeier

600 Wissenschaftler besuchen Bundespräsident Steinmeier

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zur Jahrestagung der gemeinnützigen Humboldt-Stiftung 600 Wissenschaftler im Park seines Amtssitzes im Berliner Schloss Bellevue empfangen. Die Wissenschaftler aus aller Welt sind Gäste an deutschen Hochschulen und werden von der Stiftung gefördert, wie ein Sprecher am Donnerstag mitteilte.

Frank-Walter Steinmeier (SPD)

© dpa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD). Foto: Wolfgang Kumm

«Was wir in Wissenschaft und Politik brauchen, das sind Austausch und Zusammenarbeit über Grenzen hinweg», sagte Steinmeier einer Mitteilung zufolge. Er sehe «mit Sorge, dass heute in vielen Teilen der Welt die großen Vereinfacher an Zulauf gewinnen».
Der Präsident der Humboldt-Stiftung, Hans-Christian Pape, erinnerte an die gesellschaftliche Verantwortung der Wissenschaft. Wichtig sei es, «dass wir nicht für uns selbst forschen, für unsere Reputation, für die nächste Publikation, sondern für das Gemeinwohl», sagte Pape zur Eröffnung der Jahrestagung an der Freien Universität Berlin. Der Empfang beim Bundespräsidenten ist seit 1955 Tradition und zugleich der Höhepunkt der Tagung.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 28. Juni 2018 14:30 Uhr

Weitere Meldungen