Mehr als 1500 Zauneidechsen für Gewerbegebiet umgesiedelt

Mehr als 1500 Zauneidechsen für Gewerbegebiet umgesiedelt

Für ein Gewerbegebiet auf dem Areal des ehemaligen Rangierbahnhofs und Bahnbetriebswerkes Berlin-Schöneweide sind schon mehr als 1500 Zauneidechsen umgesiedelt worden. Seit 2016 hätten die geschützten Tiere unter anderem im Landschaftspark Herzberge in Lichtenberg sowie im benachbarten Adlershof ein neues Zuhause gefunden, teilte die Deutsche Bahn am Freitag mit. Die Entwicklung des 40-Hektar-Areals ist ein gemeinsames Projekt des Landes Berlin und des bundeseigenen Konzerns. Bundesweit betreut die Bahn nach eigenen Angaben mehr als 18 000 Projekte im Natur- und Artenschutz.

Umsiedlung von Zauneidechsen

© dpa

Eine Zauneidechse sitzt auf der Hand eines Biologen. Foto: Sina Schuldt

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 1. Juni 2018 18:20 Uhr

Weitere Meldungen