Sachbeschädigungen bei satirischer Demo im Grunewald

Sachbeschädigungen bei satirischer Demo im Grunewald

Ein satirischer Protestzug in Berlin-Grunewald ist am Dienstag nach Polizeiangaben weitgehend ruhig verlaufen, es kam aber zu Sachbeschädigungen. Nach Angaben von Polizeipräsidentin Barbara Slowik wurden Autos aus Spraydosen besprüht. Ein Verdächtiger wurde festgenommen. Slowik zeigte sich überrascht von der Teilnehmerzahl. Zu der Spaßdemo seien eigentlich 200 Teilnehmer angemeldet gewesen, in der Spitze seien es dann aber 3000 gewesen, sagte sie am Abend im RBB-Fernsehen. Mit dem Aufzug sollte nach Angaben der Veranstalter für mehr Lärm im Villenviertel gesorgt werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 1. Mai 2018 21:10 Uhr

Weitere Meldungen