Ex-Herthaner Rehmer pflichtet Per Mertesacker bei

Ex-Herthaner Rehmer pflichtet Per Mertesacker bei

Der frühere Fußball-Nationalspieler Marko Rehmer hat positiv auf die von Weltmeister Per Mertesacker entfachte Diskussion zum Druck im Profi-Fußball reagiert. «Da trifft Per Mertesacker den Punkt und ich denke, dass gerade so jemand wie er, der ja bei Arsenal in den Jugendbereich einsteigen wird und die andere Seite des Traumjobs Profifußballer kennt und anspricht, der Jugendausbildung sehr gut tut», sagte der frühere Profi von Hertha BSC im Interview des Online-Portals «sports.sportingbet.com».

Der frühere Verteidiger Rehmer weiß, was es bedeutet, «permanent unter Beobachtung» zu stehen. «Da passiert es schnell, dass man sich hinterfragt und zusätzlichen Druck aufbaut: 'Was passiert, wenn ich heute einen Fehler mache?', gab Rehmer zu bedenken: «Ich kann seinen Standpunkt vollkommen nachvollziehen, da der Druck auf diesem Level unglaublich hoch ist und wenn du dort nicht performst, dann bist du weg vom Fenster.» Der Männerbereich sei ein knallhartes Geschäft. «Dort musst du funktionieren und, wenn du nicht funktionierst, bist du sehr schnell austauschbar», betonte der 45-Jährige, der 2002 mit Deutschland Vize-Weltmeister wurde.
Im Jugendbereich würden sich die Vereine aber «sehr intensiv um die Spieler kümmern. Hat da ein Junge ein Problem, wird sich dessen meist sehr schnell angenommen», berichtete Rehmer, der es begrüßt, «dass es mittlerweile gang und gäbe ist, einen Sportpsychologen im Verein zur Verfügung zu stellen.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 29. März 2018 11:50 Uhr

Weitere Meldungen