Lederer: Aus für ehemaliges Hansa-Theater besiegelt

Der Abriss des einst traditionsreichen Hansa-Theaters in Moabit ist nach Angaben von Kultursenator Klaus Lederer besiegelt. Im Kulturausschuss des Abgeordnetenhauses sagte der Linken-Politiker am Montag auf eine Anfrage der Grünen, die Immobilie sei im Privatbesitz. Schon im vergangenen Oktober habe der Bezirk den Abriss des Hauses und den Neubau von Wohnungen gebilligt. «Damit ist der Zug endgültig abgefahren», so Lederer. «Es sind alle Messen gesungen.»

Das 500-Sitze-Theater hatte einst als Boulevard- und Komödienbühne eine große Zeit. Stars wie Marlene Dietrich, Harald Juhnke und Ilja Richter standen hier auf den Brettern. 2005 musste das Haus wegen Besuchermangels schließen, ein späterer Wiederbelebungsversuch scheiterte 2009. Eine neuerliche Renovierung für den Theaterbetrieb war nach Einschätzung des Besitzers zu aufwendig.

Quelle: dpa
Aktualisierung: Montag, 12. März 2018 15:30 Uhr
max 25°C
min 18°C
Teils bewölkt Weitere Aussichten »

Haustiere

Katze
Tipps zu Erziehung, Pflege, Ernährung und Verhalten von Katzen, Hunden, Vögeln, Fischen, Reptilien und mehr »

Veranstaltungen in Brandenburg

Choriner Kloster
Tipps für Feste, Konzerte, Kultur und Kunst, Veranstaltungen, Events, Kinderprogramme und mehr »

Aktuelle Verbraucher-Nachrichten

Aktuelle Shopping-Tipps

Messekalender Berlin

IFA
Die wichtigsten Messe-Termine für 2018 in der Übersicht. mehr »

Berlin.de auf Facebook

Facebook
Werden Sie Fan von Berlin.de, dem offiziellen Stadtportal der Hauptstadt Deutschlands. mehr »

Berlin.de auf Twitter

Twitter
Folgen Sie uns und lesen Sie die aktuellen Meldungen aus Berlin auch in Ihrem Twitterfeed. mehr »

Berlin.de - Newsletter

Newsletter-Software
Die Tipps für das Wochenende, ausgewählt von der Berlin.de-Redaktion. Einmal wöchentlich kostenlos in Ihr Postfach. mehr »

Restaurant-Guide Berlin

Besteck hochkant
Berliner Restaurants, Bars und Cafés sortiert nach Bezirken, Küchenstilen und Restaurant-Typ. mehr »
(Bilder: dpa; Messe Berlin GmbH; facebook; Twitter; Klicker/pixelio.de)