Müller: Bundesregierung braucht keinen Zweitwohnsitz

Müller: Bundesregierung braucht keinen Zweitwohnsitz

Berlins Regierungschef Michael Müller (SPD) rechnet damit, dass die Bundesregierung in den kommenden Jahren schrittweise komplett nach Berlin umzieht. «Auch ohne Beschluss zeigen doch das gelebte Leben und die öffentliche Debatte, dass nach und nach der Komplettumzug umgesetzt werden wird», sagte er der Deutschen Presse-Agentur. «Die Bundesregierung braucht auf Dauer keinen Zweitwohnsitz.» An diesem Montag jährt sich der sogenannte Bonn-Berlin-Beschluss zum 25. Mal. Am 20. Juni 1991 hatte der Bundestag mit hauchdünner Mehrheit beschlossen, die Regierung und einen Teil der Ministerien von Bonn nach Berlin zu verlagern.

Michael Müller (SPD)

© dpa

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) spricht. Foto: Jörg Carstensen/Archiv

Spreewald Therme: Vinowellness
© Beate Wätzel

Vinowellness – Wellness mit Weintrauben

Erleben Sie die Weintraube von einer neuen Seite: prickelnd, kernig und intensiv wirksam: Vinowellness vom 1. September bis zum 31. Oktober in der Spreewald Therme in Burg. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 19. Juni 2016 09:50 Uhr

Weitere Meldungen