Architekt Hadi Teherani bebaut Berliner Humboldthafen

Architekt Hadi Teherani bebaut Berliner Humboldthafen

Der Hamburger Architekt und Designer Hadi Teherani soll ein Berliner Filetgrundstück, den Humboldthafen am Hauptbahnhof, bebauen. Teherani habe den Zuschlag für zwei Wohn- und Bürohäuser mit einer Fläche von 35 000 Quadratmetern gegenüber der Charité erhalten, wie der Investor Ludger Inholte am Freitag in Berlin mitteilte. Auf dem Grundstück mit Blick auf Kanzleramt und Parlament sollen 250 Miet- und Eigentumswohnungen sowie Büros entstehen. Mit dem Entwurf, der auch Einzelhandel und Gastronomie vorsieht, werde das Ufer direkt am Hauptbahnhof zu einem attraktiven innerstädtischen Ort, sagte Berlins Senatsbaudirektorin Regula Lüscher. An dem Wettbewerb hatten sich 13 Architekturbüros beteiligt.

Entwurf für den Humboldthafen in Berlin

© dpa

Teherani erhielt den Zuschlag für zwei Wohn- und Bürohäuser. Foto: M. Gambarini

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 27. September 2013 15:23 Uhr

Weitere Meldungen