Verfassungschutz sieht Neonazis hinter Protesten gegen Flüchtlinge

Verfassungschutz sieht Neonazis hinter Protesten gegen Flüchtlinge

Der Berliner Verfassungsschutz hat laut einem Bericht der «Berliner Zeitung» offenbar konkrete Hinweise darauf, dass Neonazis hinter den Protesten gegen das Flüchtlingsheim in Hellersdorf stecken. «Ich habe nach wie vor den Verdacht, dass es sich bei der "Bürgerinitiative" um ein reines rechtsextremistisches Projekt handelt, was auf eine außerordentlich verwerfliche Weise die Ängste der Bevölkerung schürt», sagte Verfassungsschutzchef Bernd Palenda dem Blatt (Mittwoch). Neonazis hätten die Grundstimmung gegen das Heim erst geschaffen.

Palenda kündigte zudem an, seine Behörde für Nichtregierungsorganisationen, für Schulen und Lehrerweiterbildungen zu öffnen. «Mir geht es darum, den Verfassungsschutz als Gesprächspartner überhaupt wieder zurückzumelden», sagte Palenda.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 10. September 2013 19:11 Uhr

Weitere Meldungen