Deutschkurse für Eltern bzw. Mütter an Schulen und Kitas

Eltern2
Bild: © Ebba Dangschat

Die Berliner Volkshochschulen bieten Deutschkurse speziell für Eltern schulpflichtiger Kinder während deren Unterrichtszeit an den Schulen bzw. in Kindertagesstätten an. So lernen die Eltern Deutsch und können sich nun auch mit den Lehrerinnen und Lehrern ihrer Kinder verständigen.

Deutschkurse für Eltern bzw. Mütter an Schulen und Kitas

Eine Idee macht Schule

Fast alle Berliner Volkshochschulen bieten Deutschkurse im Bereich Alphabetisierung sowie im Bereich A1 bis B2 speziell für Mütter/Eltern an.

Die Idee ist denkbar einfach: Während der Betreuungs- und Unterrichtszeit ihrer Kinder lernen die Eltern – vor allem Mütter – nicht deutscher Herkunftssprache in der Schule, in der Kita ihrer Kinder oder in schulnahen Einrichtungen Deutsch. Umgesetzt wird das Sonderprogramm des Berliner Senats seit 1999 von den bezirklichen Volkshochschulen. Das Deutschlernen der Mütter und Väter hilft mittelbar den Kindern, da sich die Eltern nun auch mit den Lehrerinnen und Lehrern ihrer Kinder verständigen können. Schließlich wird die Schule oder auch Kita der Kinder für die Eltern ein Lern- und Begegnungsort, der sich positiv auf das Zusammenwirken von Elternhaus und Schule auswirken kann.

Hand in Hand

Die Zusammenarbeit zwischen den Schulen und den Lernenden in den Deutschkursen für Eltern wird immer stärker ausgebaut. So unterrichten auch Lehrkräfte aus den Grundschulen in Elternkursen, damit über diese Lehrer eine Brücke zwischen den Deutschlernenden in den Elternkursen und den Lehrern der Schule geschlagen werden kann. An verschiedenen Schulen haben wir die inhaltliche Zusammenarbeit modellhaft intensiviert. Dort versuchen wir immer stärker, die Inhalte und Themen der Schule in den Lehrplan der Deutschkurse für Elternkursen einfließen zu lassen.

Die Eltern, die in den Kitas Deutsch lernen, beschäftigen sich parallel zu den Kindern auch mit den Themen des Kindergartenalltags wie Fasching, Ausflüge, Jahreszeiten, Märchen und ähnliches.

Deutschkurse – wie alle anderen und doch ganz anders

In den Deutschkursen für Eltern wird mit den gleichen Lehrwerken gearbeitet wie in allen anderen Deutschkursen der Volkshochschule (in der Regel „Schritte plus“ 1 – 6, Hueber-Verlag). Die Kurse führen – in etwas geringerem Lerntempo – zum zum Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ), so wie alle anderen Integrations- und Deutschkurse auch. Überdies führen wir als „Zwischenprüfungen“ nach Abschluss der Stufen A1 und A2 die Prüfungen „Start Deutsch 1“ bzw. „Start Deutsch 2“ in Zusammenarbeit mit der telc GmbH durch. Der Lernerfolg wird so durch eine externe Prüfungsagentur zertifiziert.

In den vergangenen Jahren haben Hunderte von Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Elternkurse auf diesem Wege ein Deutschzertifikat erhalten. Trotzdem unterscheiden sich die Deutschkurse für Eltern an Schulen von allen anderen Deutschkursen ganz erheblich: Im Unterricht werden in verstärktem Maße Themen des familiären Alltags und des Schulalltags, der Kindererziehung, der Gesundheitsvorsorge, der beruflichen Orientierung und viele weitere behandelt. Darüber hinaus beteiligten sich die Eltern aus den Kursen an Projekttagen der Schule oder führten an Schulfesten ein kleines Theaterstück auf Deutsch auf – um nur zwei Beispiele zu nennen.

Elternkurs-Curriculum 2015

Lernziele und Themen für die Deutschkurse der Berliner Volkshochschulen für Eltern/Mütter

PDF-Dokument (280.3 kB)