Europapreis „Blauer Bär" für Karin Zehrer

Blauer Bär für Karin Zehrer
Bild: Matthias Schmidt

Am 5. Mai 2015 wurde im Berliner Rathaus in einem Festakt erstmalig der Europapreis „Blauer Bär“ vom Land Berlin und der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland verliehen. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hob in seiner Festrede hervor, dass dieser Preis angesichts eines zunehmenden antieuropäischen Populismus und der Bedrohung unserer europäischen Grundwerte auch ein deutliches Zeichen des Bekenntnisses Berlins zur europäischen Integration setzt. Mit der Auszeichnung wurden Berliner Initiativen, Projekte und Personen gewürdigt, die mit ihrem überwiegend ehrenamtlichen Engagement zum Zusammenwachsen Europas beitragen und sich für unsere gemeinsamen europäischen Überzeugungen einsetzen. Eingereicht wurden 30 Vorschläge und unter den drei Preisträger/innen, die den „Blauen Bären“ entgegen nehmen durften, ist Karin Zehrer aus Treptow-Köpenick. Bezirksbürgermeister Oliver Igel hierzu: “Ich gratuliere Karin Zehrer herzlich zur Verleihung des Blauen Bären. Der Preis würdigt ihr vielfältiges Engagement in der Arbeit mit und für Menschen über alle internationalen Grenzen hinweg. Man merkt ihr an, dass die internationale Verständigung für sie eine Herzenssache ist.”
In der Laudatio hieß es unter anderem „Frau Zehrer ist Geschäftsführerin des Städtepartnerschaftsvereins Partner Treptow-Köpenick e.V. und kümmert sich voller Energie und Freude um die Pflege der elf bezirklichen Städtepartnerschaften.“ Doch die Preisträgerin wurde nicht nur dafür, sondern auch für ihr Engagement für eine Willkommenskultur gegenüber Flüchtlingen aus aller Welt geehrt. Vor wenigen Monaten hat sie gemeinsam mit anderen Freiwilligen die Plakataktion „Rahnsdorf hilft – Wir heißen Flüchtlinge willkommen“ ins Leben gerufen, die eine Welle der Hilfsbereitschaft im Zusammenhang mit der neuen Flüchtlingsunterkunft in Rahnsdorf nach sich gezogen hat.

Für alle Nominierten waren die Einladung in das Berliner Rathaus und der Festakt zur Verleihung des „Blauen Bären“ ein Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung ihrer langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit, mit der sie einen aktiven Beitrag zur europäischen Integration leisten. Wir gratulieren allen Nominierten und natürlich den Preisträger/innen und wünschen weiterhin viel Ausdauer und Freude bei ihrem Engagement!