«Refill Berlin»: Kostenlos Trinkwasser nachfüllen

«Refill Berlin»: Kostenlos Trinkwasser nachfüllen

Andere Städte wie Hamburg haben es vorgemacht, Berlin zieht nun nach: Wer in der Bundeshauptstadt unterwegs ist und eine leere Flasche dabei hat, kann in Cafés und Geschäften künftig kostenlos Trinkwasser nachfüllen.

Aus einem Wasserhahn läuft fließendes Wasser

© dpa

Jeder, der einen Wasserhahn hat, kann bei dem Projekt mitmachen.

An immer mehr Orten der Stadt sollen dazu Gratis-Stationen zum Zapfen von Leitungswasser entstehen. «Refill Berlin» heißt das Umweltprojekt, das in der kommenden Woche offiziell beginnt. Schon heute sind auf der Internetseite der Initiative neben zahlreichen Trinkbrunnen die bereits bestehenden Nachfüllstationen zu finden, so etwa ein Kreuzberger Supermarkt.

Jeder kann mitmachen

In vielen Städten weltweit sind die kostenlosen Wasser-Zapfstationen bereits erprobt. Vorreiter in Deutschland ist Hamburg. Hier gibt es unzählige Anlaufpunkte, die von außen durch einen blauen Aufkleber markiert sind. Eine Station anbieten kann jeder, der einen Wasserhahn hat - Privatleute sind allerdings davon ausgeschlossen.

Blaue Aufkleber bei Berliner Wasserbetrieben erhältlich

«Refill Berlin» geht auf den Verein «A Tip: Tap» zurück, der sich für den Konsum von Leitungswasser einsetzt. Auch die Berliner Wasserbetriebe unterstützen das Projekt. «Besser, frischer und bequemer kann man es gar nicht kriegen», sagte eine Sprecherin des Unternehmens am Freitag. Dort sind auch die blauen Aufkleber erhältlich.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 10. Juli 2017