Inhaltsspalte

Gerhard Scherer-Rügert

Gerhard Scherer-Rügert
Bild: Gerhard Scherer-Rügert

Gerhard Scherer-Rügert wurde 1961 in Theley/Saar geboren. Er studierte Akkordeon und Kammermusik an der Musikhochschule Trossingen bei Prof. Hugo Noth und Prof. Wolfgang Wagenhäuser.

Seit 1987 lebt Scherer in Berlin. Er ist Vater von vier Kindern. Beruflich ist er aktuell Zweigstellenleiter und Fachgruppenleiter für Neue Musik und Akkordeonlehrer an der Musikschule “Paul Hindemith” Neukölln und Lehrer an der Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg. Von 2004 bis 2015 war er Dozent an der Hochschule für Künste Bremen.

Seine Arbeit mit Kindern genießt internationale Anerkennung. Vor allem wegen eines sehr natürlichen Umgangs mit modernster, avantgardistischer Musik bei seiner Arbeit mit SchülerInnen ist er geschätzter Dozent in internationalen Zusammenhängen.

Seit 1995 nimmt er mit SchülerInnen an Wettbewerben teil, weil das ihr Üben stark motivieren kann. Damit zählt er zu den erfolgreichsten Pädagogen in Deutschland: Bereits 47 mal wurden SchülerInnen seiner Musikschulklasse Erste Preisträger beim Bundeswettbewerb Jugend Musiziert.

Gerhard Scherer konzertierte viele Jahre international. Er arbeitete mit herausragenden Ensembles zusammen wie z.B. dem Rundfunk Sinfonie Orchester Berlin, Deutschen Sinfonie Orchester Berlin, Orchestern der Opernhäuser in Berlin, dem Kammerensemble Neue Musik Berlin, Ensemble Mosaik, United Berlin, Sinfonietta Leipzig, Ensemble Resonanz Hamburg, Ensemble Integrales Hamburg, musica viva Dresden, Scharoun-Ensemble Berlin, Radar Ensemble Lübeck u.v.a.

Es liegen etliche CD-Einspielungen mit ihm als Solisten oder Dirigenten bei verschiedenen Labels vor (akademie, mode, wergo, vertical jazz belgrad, kreuzberg records, neos u.v.a.).

Gerhard Scherer ist Herausgeber von Akkordeonreihen beim Verlag Neue Musik Berlin (ARS FUTURA) und bei der edition nova vita Berlin (ARS NOVAKKORDEON).

In enger Kooperation mit KomponistInnen brachte Scherer mehr als 220 Werke zur Uraufführung. In den letzten Jahren arbeitet er verstärkt als Dirigent.
Zusammen mit Jobst Liebrecht baute er z.B. das Landesjugendensemble Neue Musik Berlin auf. Aktuell ist er Leiter des georg katzer ensembles Berlin.